Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Magistrat
„Demokratie lebt vom Gespräch“. Sitzung des Darmstädter Magistrats mit Jugendlichen während der Kommunalpolitischen Jugendwoche 1964, Zeichnung von Hartmuth Pfeil, Stadtarchiv Darmstadt

Der Magistrat ist für die laufenden Verwaltungsangelegenheiten der Stadt zuständig und vertritt die Stadt DA rechtlich nach außen. Er bereitet die Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung vor und führt sie durch die ihm unterstellten Ämter und Verwaltungsdienststellen (Stadtverwaltung) aus. Ferner ist der Magistrat für die Anstellung, Beförderung und Entlassung der Gemeindebediensteten zuständig. Der Magistrat tagt wöchentlich in nicht öffentlicher Sitzung. Er setzt sich zusammen aus dem Oberbürgermeister als Vorsitzendem, dem Bürgermeister als seinem Stellvertreter sowie weiteren haupt- und ehrenamtlichen Beigeordneten, die auch Stadträte genannt werden. Die Zahl der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Beigeordneten ist in der Hauptsatzung festgelegt und kann durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung abgeändert werden. Stadträte können einen ihr Arbeitsgebiet kennzeichnenden Zusatz führen (z. B. Stadtbaurat).

Nach 1945 wurden Dezernatsaufgaben auch ehrenamtlichen Stadträten übertragen. Diese Aufgabenzuordnung wurde jedoch im Januar 1963 durch OB Ludwig Engel aufgehoben. In hauptamtlicher, also besoldeter Verantwortung standen nach 1945 (Amtszeit in Klammern): Barbara Akdeniz Grüne (seit 2011), Wilhelm Barth CDU (1967-1973), Peter Benz SPD (1976-2005), Otto Blöcker SPD (1976-1995), Joachim Borsdorff SPD (1956-1970), Hans-Jürgen Braun Grüne (1997-2003), Cornelia Diekmann SPD (1995-2007), Paul Ehrig SPD (1970-1976), Ludwig Engel SPD (1951-1971), Gustav Feick SPD (1946-1956), Klaus Feuchtinger Grüne (2003-2009), Wolfgang Gehrke CDU (1996-1997), Willy Glas FDP (1968-1986), Wolfgang Glenz SPD (2003-2011), Gerd Grünewaldt SPD (1992-2003), Walter Hoffmann SPD (2005-2011), Ernst Holtzmann CDU (1948-1967), Anders Karsten SPD (1947-1948), Horst Knechtel SPD (1997-2003), Brigitte Lindscheid Grüne (2011-2014), Wilhelm Lucius FDP (1945-1946), Günther Metzger SPD (1981-1993), Ludwig Metzger SPD (1945-1951), Dierk Molter FDP (2007-2011), Jochen Partsch Grüne (seit 2006), Heinrich Pfeng FDP (1962-1968), Julius Reiber SPD (1945-1948), Herbert Reißer CDU (1971-1980), Rafael Reißer CDU (seit 2011), Wolfgang Rösch CDU (1981-1994), Heinz Winfried Sabais SPD (1962-1981), André Schellenberg CDU (seit 2011), Ludwig Schrauth SPD (1946-1948), Ernst Schroeder FDP (1948-1961), Horst Seffrin SPD (1956-1983), Michael Siebert Grüne (1993-1996), Reinhold Staudt SPD (1973-1976), Hans Steinmetz CDU (1946), Heino Swyter FDP (1986-1997), Daniela Wagner Grüne (1994-2006), Dieter Wenzel SPD (2003-2011), Heribert Wenzel SPD (1973-1980), Lutz Wessely CDU (1980-1992), Cornelia Zuschke parteilos (2014-2016), Barbara Boczek parteilos (seit 2017) .