Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Richter, Marcel Wilhelm

Maler, Grafiker
* 19.11.1886 Darmstadt
† 18.12.1966 Darmstadt
Marcel W. Richter besuchte nach einer Lehre als Setzer und Lithograf in der Darmstädter Hofbuchdruckerei Heinrich Hohmann 1905 die Kunstgewerbeschule in Düsseldorf. Im Jahr darauf war er Schüler von Johann Vincenz Cissarz in DA und Stuttgart. 1907 wurde er von Friedrich Wilhelm Kleukens in den Großherzoglichen Lehrateliers (Werkkunstschule) in DA unterrichtet. Nach seinem Militärdienst lebte Richter von 1910 bis 1914 in Stuttgart und Frankfurt. Nach seinem Einsatz als Soldat im Ersten Weltkrieg kehrte er 1919 nach DA zurück und war hier als freischaffender Maler und Grafiker tätig. 1920 gründete er mit Alexander Posch und Hartmuth Pfeil die Gruppe Posch-Pfeil-Richter, aus der später die Darmstädter Gruppe hervorging. 1928 erhielt Richter ein Staatsstipendium, das ihm einen Aufenthalt in Paris ermöglichte. In der Darmstädter Brandnacht 1944 wurden sein Atelier und große Teile seiner Arbeiten zerstört. 1945 wurde der Künstler Mitglied der Neuen Darmstädter Sezession. Richter war ein Maler seiner Heimat, der Landschaft um DA, des Odenwalds und der Bergstraße. Daneben entstanden Stillleben, die wie die Landschaften von der Kunst Paul Cezannes beeinflusst waren.