Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Darmstädter Dokumente

Diese Publikationsreihe des Magistrats der Wissenschaftsstadt DA, herausgegeben vom Presse- und Informationsamt, erschien erstmals 1997. Bis Ende 2004 sind 23 Hefte erschienen. Die Darmstädter Dokumente lösten die so genannte „Blaue Reihe“ der Stadt DA (1962-1997, 52 Hefte, graublauer Umschlag) ab, in der Texte, Reden und Vorträge zu Themen und Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Bildung von allgemeinem Interesse und historischem Wert (Georg Büchner, Carlo Mierendorff, Karl Wolfskehl, Otto von Bismarck, Mahatma Gandhi) sowie kulturgeschichtliche und kommunalpolitische Themen im Zusammenhang mit DA (Darmstadt und die Malerei im 19. Jahrhundert, Darmstadt heute und morgen – Stadtentwicklung 1971-1981) ebenso wie lokale Ereignisse (Die Bürgerschaft gibt der Jüdischen Gemeinde eine Synagoge zurück) dokumentiert wurden. Die Darmstädter Dokumente grenzen sich davon durch ihren verbindlichen lokalen Schwerpunkt ab. Veröffentlicht werden Zeitdokumente wie Aufsätze, Vorträge, Reden und Debatten zu Persönlichkeiten, die mit DA in Verbindung stehen oder hier gewirkt haben (Ilse Langner, Volker Klotz, Hans-Joachim Weitz, Kurt H. Wolff), zu Jubiläen (Volkshochschule, Familien-Bildungsstätte [Familienzentrum]) oder zu Kultur- und Bildungseinrichtungen (Textwerkstatt, Erich-Kästner-Schule).