Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Stadtausschuss

Am 25.03.1945, dem Tag der Besetzung DAs durch amerikanische Kampfpanzer, ernannte der Kampfkommandant auf Empfehlung des ev. Pfarrers Wilhelm Weinberger und des kath. Pfarrers Wilhelm Michel Ludwig Metzger zum kommissarischen Bürgermeister zur Wahrnehmung der Geschäfte als OB. Metzger ernannte kommissarisch zu seinem Stellvertreter und zum Stadtschulrat Julius Reiber, zum Stadtkämmerer Wilhelm Lucius und zum Personalreferenten sowie stellvertretenden Direktor der Hauptverwaltung Ludwig Schrauth. Im Einvernehmen mit der amerikanischen Militärregierung berief Metzger einen Stadtausschuss, der mit beratender Stimme zu den Arbeiten der Stadtverwaltung zugezogen wurde und am 14.05.1945 erstmals tagte. Ihm gehörten an Friedrich Avemarie, Karl Brehm, Karl Damm, Karl Feuerpeil, Philipp Gisbert, Theodor Göckel, Wilhelm Michel, Willy Schäfer, Peter Walk, Wilhelm Weinberger und Georg Wiesenecker. Nach der Kommunalwahl am 26.05.1946 auf der Grundlage des Gemeindewahlgesetzes vom 15.12.1945 konstituierte sich die erste Gemeindevertretung (Stadtverordnetenversammlung) nach dem Krieg am 26.06.1946 und bestätigte am 25.07.1946 für weitere zwei Jahre Ludwig Metzger als OB, Julius Reiber als Ersten Beigeordneten (= Bürgermeister) und Ludwig Schrauth als Stadtrat.