Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Fosse, Louis Remy de la

Hofbaumeister
* um 1659 Frankreich
† 17.09.1726 Darmstadt
Über die ersten Lebensjahrzehnte de la Fosses ist kaum etwas bekannt. 1704/05 war er in Berlin beim Bau des Schlosses Charlottenburg tätig, im Januar 1706 wechselte er nach Hannover, wo er im Dienst des Kurfürsten Georg Ludwig an mehreren Schlossbauten mitwirkte. Daneben war er bei Schlossplanungen in Schlitz und in Kassel tätig. In den Wintermonaten 1709/10 und 1710/11 war de la Fosse erstmals in DA, um für Landgraf Ernst Ludwig den Umbau des Alten Reithauses zum Opernhaus zu bewerkstelligen, das am 17.02.1711 eröffnet wurde (1944 zerstört). Im Dezember 1714 wurde de la Fosse als Oberbaumeister in DA fest angestellt. Zu seinen Aufgaben gehörte die Oberaufsicht über die gesamte landgräfliche Bauverwaltung, alle erbauten und künftigen Schlösser, Gebäude und Befestigungsanlagen sowie die Verbesserung des Hochwasserschutzes am Rhein. Sein erstes Bauprojekt in DA war der Bessunger Hofgarten und die dort zu errichtende Orangerie. Die Planungen verzögerten sich jedoch durch den Brand des Schlosses am 19.05.1715, der den Neubau des Barockschlosses zur Hauptaufgabe für die nächsten Jahre werden ließ. Unmittelbar nach der Grundsteinlegung am 11.05.1716 begannen die Bauarbeiten, die de la Fosse bis an sein Lebensende beschäftigen sollten. Außer Schloss und Orangerie errichtete er in DA einen Erweiterungsbau für das Gefängnis (Gefängnisse) am Runden Turm (1832 abgerissen). Daneben sind Arbeiten am Marktbrunnen und am Dachstuhl des Alten Rathauses, der Bau von Pferdestallungen sowie die Beteiligung am Bau der Schlösser in Klein-Heubach und Homburg bekannt. Nach seinen Plänen wurde die 1720 abgebrannte Martinskirche zu Bad Ems bis 1731 wieder aufgebaut. Daneben haben sich Planungen für eine nicht ausgeführte Kirche auf dem Ballonplatz (um 1716) sowie für einen Erweiterungsbau des Kasseler Stadtschlosses erhalten. Nach seinem Tode wurde de la Fosse, obwohl kath., am 20.09.1726 auf dem Friedhof am Kapellplatz beigesetzt.

Lit.: Darmstadt in der Zeit des Barock und Rokoko. Katalog zur Ausstellung auf der Mathildenhöhe Darmstadt, Darmstadt 1980, Bd. 2; Neue Deutsche Biographie. Hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 5, S. 305f.