Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Brunnen am Hauptbahnhof
Brunnen des Vekehrsvereins vor dem Fürstenbahnhof, 1911, Foto: Stadtarchiv Darmstadt

Zwei Brunnen schmücken den Platz vor dem Hauptbahnhof. Der Brunnen vor dem Fürstenbahnhof wurde nach einem Entwurf von Friedrich Pützer von dem Bildhauer Fölmi ausgeführt. Er besteht aus einer Brunnenschale, über der sich eine 6 Meter hohe Kalksteinsäule erhebt; deren Bekrönung aus Schmiedeeisen stammt von Ernst Riegel. Der Brunnen wurde vom Darmstädter Verkehrsverein (Stadtwerbung) anlässlich des 25-jährigen Bestehens finanziert. Bereits bei der Hauptversammlung des Vereins am 19.04.1912 konnte Friedrich Pützer über die Vollendung des Jubiläumsbrunnens berichten.

Am ehemaligen, ursprünglich für den Verkehrsverein vorgesehenen Pavillon südlich des Bahnhofs befindet sich der ebenfalls von Pützer 1911 entworfene Wandbrunnen, dessen Ausführung von Heinrich Jobst stammt. Das Bauwerk besteht aus drei Nischen, die mit üppigen Blumenvasen geschmückt sind. Im Zwischenraum der Nischen sind große muschelförmige Steine angebracht, aus denen das Wasser in ein flaches, rundes Brunnenbecken fließt.

Lit.: Kunst im öffentlichen Raum in Darmstadt 1641–1994. Hrsg. von Roland Dotzert und Klaus Wolbert. Bearb. von Emmy Hoch, Darmstadt 1994, S. 271f.