Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Borngässer, Wilhelm

Musikpädagoge, Kirchenmusiker
* 14.08.1879 Schwabsburg/Rheinhessen
† 09.05.1963 Darmstadt
Nach dem Besuch des Lehrerseminars in Alzey studierte Wilhelm Borngässer Musik bei dem Musikologen Willibald Nagel, dem Rheinberger-Schüler Christian Heim, Hofkapellmeister Willem de Haan und Arnold Mendelssohn. 1899 bis 1924 war er Lehrer, meist in DA, seit 1905 an der Ballonschule. Ab 1911 erteilte er Musikunterricht in der Ausbildung der Volksschullehrer. 1924 wurde Borngässer Leiter der musikalischen Ausbildung am Lehrerinnenseminar (Viktoriaschule), 1930 Professor an dem neuen Pädagogischen Institut in Jugenheim. 1907 bis 1924 leitete er den Lehrergesangverein, war 1905 bis 1955 Organist an der Stadtkirche, 1908 bis 1958 Leiter des Stadtkirchenchors als Nachfolger von Arnold Mendelssohn und 1937 bis 1957 Vorsitzender der Leitung des Amts für Kirchenmusik der Ev. Kirche in Nassau-Hessen (nach 1945 Hessen-Nassau). Ehrungen: 1949 Ernennung zum Kirchenmusikmeister, 1959 Silberne Verdienstplakette der Stadt DA. Borngässers Kompositionen für Orgel und für Chor sind bisher nicht veröffentlicht.

Lit.: Borngässer, Wilhelm: 50 Jahre an der Orgel der Stadtkirche. In: Knodt, Manfred (Hrsg.): Orgel-Festschrift Stadtkirche Darmstadt Ostern 1961, Langen 1961, S. 43-48; Reich, Philipp: Wilhelm Borngässer. In: Kirchenmusikalische Nachrichten, Jg. 14, 1963, Nr. 3.