Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Pinner, Erna

Grafikerin, Fotografin, Schriftstellerin
* 27.01.1890 Frankfurt/Main
† 05.05.1987 London
Erna Pinners Ausbildung zur Malerin begann 1906 am Städelschen Kunstinstitut in Frankfurt/Main. Anschließend war sie von 1908 bis 1910 Schülerin von Lovis Corinth in Berlin. 1911 zog sie nach Paris und studierte an der Académie Ransson bei Maurice Denis, Felix Vallotton und Paul Sérusier. Noch vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs kehrte Pinner nach Frankfurt zurück und war dort als Malerin und Grafikerin tätig. Durch ihre Bekanntschaft mit Kasimir Edschmid bekam sie Kontakte zu dem literarisch-künstlerischen Kreis um die spätexpressionistische Zeitschrift „Die Dachstube“, für die sie als Illustratorin arbeitete. 1919 wurde die Künstlerin Mitglied der Darmstädter Sezession und beteiligte sich regelmäßig an deren Ausstellungen. In den 1920er und frühen 1930er Jahren begleitete sie Edschmid auf Reisen durch Südeuropa, Afrika und Südamerika. 1935 wurde Pinner als Jüdin aus der Reichskammer der bildenden Künste ausgeschlossen. Noch im selben Jahr emigrierte sie nach England. Sie ließ den größten Teil ihres Oeuvres, v. a. die frühen und großen Arbeiten, in ihrem Atelier in Frankfurt zurück, das 1944 bei einem Bombenangriff zerstört wurde. Im Exil begann sie naturwissenschaftliche Publikationen zu illustrieren und betätigte sich ab 1948 für verschiedene Zeitschriften als Publizistin. Pinner war vorwiegend als Druckgrafikerin tätig. Dabei lag der künstlerische Schwerpunkt auf Tierdarstellungen.

Lit.: Verein August Macke Haus e. V. (Hrsg.): Ich reise durch die Welt. Die Zeichnerin und Publizistin Erna Pinner, Bonn 1997; Edschmid, Ulrike: Wir wollen nicht mehr darüber reden. Erna Pinner und Kasimir Edschmid – Eine Geschichte in Briefen, München 1999; Becker, Eva D.: Erna Pinners halbes Leben im Exil. In: Exil, Forschung. Erkenntnisse. Ergebnisse. Jahrgang 24, 2004, Heft 2, S. 61ff, Frankfurt/Main; Der Weibliche Blick. Vergessene und verschollene Künstlerinnen in Darmstadt 1880-1950. Ausstellung im Kunst Archiv Darmstadt, Katalog hrsg. von Claus K. Netuschil, Darmstadt 2013, S. 152-157.