Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Ziegler, Günter Ferdinand

(Taufurkunde „Günther“)
Rechtsanwalt, Politiker
* 04.02.1921 Darmstadt
† 17.08.2000 Darmstadt
Der promovierte Jurist Günter Ziegler gründete, schwer verwundet aus dem Zweiten Weltkrieg zurückgekehrt, in DA eine eigene Rechtsanwaltskanzlei und engagierte sich früh für die SPD in der Kommunalpolitik. Ununterbrochen hatte er von 1952 bis 1981 ein Stadtverordneten-Mandat inne. Bereits 1956 wählte ihn die Stadtverordnetenversammlung zum stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteher, von 1971 bis 1977 hatte er das Amt des Stadtverordnetenvorstehers inne. Die ihm eigene mit intelligentem Humor und Darmstädter Witz gepaarte Sitzungsführung hat weithin Sympathie und Anerkennung gefunden. Seine politischen Arbeitsschwerpunkte setzte er im Rechtsausschuss und im Kulturausschuss. Ein besonderes Anliegen war ihm die Pflege und der Ausbau der Städtepartnerschaften. Insbesondere mit den ersten Partnerstädten Alkmaar, Troyes und Chesterfield hatte er intensive offizielle und auch private Kontakte. Als Mitbegründer der Aktion Theaterfoyer (1973) gelang es ihm, das neue große Staatstheater mit Leben zu füllen durch Lesungen, Konzerte, Filmvorführungen, Diskussionsveranstaltungen usw. Besonders am Herzen lag Ziegler der Erhalt der Darmstädter Hütte im Schwarzwald, die er 1969 übernahm und ausbaute mit Unterkunftsmöglichkeiten für Wintersportler und Wanderer. 1978 erhielt er die Freundschaftsplakette, 1981 die Silberne Sportplakette und die Ehrenbezeichnung Stadtältester. Weitere Ehrungen lehnte er ab. 2004 wurde der Bühnensaal des Justus-Liebig-Hauses, der Sitzungssaal der Stadtverordnetenversammlung, nach ihm „Dr.-Günther-Ziegler-Saal“ genannt.