Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Staudinger, Auguste

(geb. Wenck)
Frauenrechtlerin
* 22.04.1852 Darmstadt
† 16.11.1944 Darmstadt
Die Tochter des Arztes Emil Wenck heiratete 1875 den Lehrer Franz Staudinger (1849-1921) und
brachte vier Kinder zur Welt. Sie lebte mit ihrer Familie ab 1899 in DA. Als Sozialdemokratin und aktives Mitglied des von ihrem Mann gegründeten Konsumvereins in DA war sie vielseitig tätig. Staudinger war Gründerin der Darmstädter Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins (1903, Frauenvereine) und deren Erste Vorsitzende bis 1906. Ihre Tochter war die Darmstädter Bildhauerin Luise Federn-Staudinger, ihr Sohn Hermann erhielt 1952 den Nobelpreis für Chemie.