Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Radio Darmstadt (Radar e. V.)

Durch eine Änderung des Hessischen Privatfunkgesetzes 1994 wurden auch nichtkommerzielle Lokalradios zugelassen. 1996 erhielten die Macher von Radar, dem Lokalradio für DA, als erstes nichtkommerzielles Lokalradio in Hessen von der Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR) die Sendelizenz. Radar ging zum ersten Mal als Veranstaltungsradio während des Heinerfestes 1995 aus einem Hinterhof in der Bismarckstraße auf Sendung. Seit dem 01.02.1997 ist Radar auf Dauersendung. Der Sender wird getragen durch den Verein Radar e. V. und ist als Bürgerradio konzipiert, an dem sich jeder beteiligen kann. Seine Aktivitäten basieren weitgehend auf ehrenamtlicher Arbeit. Radar sieht sich als eine Nische, die auf andere Bedürfnisse der Hörer eingehen will als die herkömmlichen Sender. Es wird auch andere Musik gesendet als die aktuellen Charts und es werden Themen behandelt, die bei größeren, kommerziellen Sendern gar nicht oder nur zu schlechten Sendezeiten gebracht werden. Das Programm umfasst Kultur, Musik, Nachrichten, Lokales und Sport. Zu einer festen Einrichtung sind Sendungen geworden, die Migranten in ihren Muttersprachen gestalten. Auch projekte für junge Leute sind den Radiomachern wichtig. Für seine sozialkritischen Beiträge wurde der Sender 2000 und 2002 mit einem Bürgermedienpreis ausgezeichnet. Radio Radar sendet auf der Frequenz 103,4 MHz. Die Kabelfrequenz in Darmstadt ist 99,85 MHz. Die Sendeantenne von Radar steht auf dem FH-Hochhaus in der Schöfferstraße (Hochschule DA). Der Sitz von Redaktion und Studio befindet sich in einem Hinterhaus am Steubenplatz 12.

2007 feierte Radio Radar 10 Jahre Dauersendebetrieb, blickte aber vor dem Hintergrund geplanter Zuschusskürzungen durch das Land Hessen in eine unsichere Zukunft. Auch durch Unstimmigkeiten im Trägerverein kam es zu Problemen bei der Lizenzverlängerung, die 2008 dann doch erteilt wurde. 2011 gehörte der Verein Radar mit 560 Mitgliedern zu den größten Vereinen in DA, 140 Mitglieder sind mit über 50 Sendungen aktiv, die ganz verschiedene inhaltliche Ausrichtungen haben.