Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Hoppe, Wolf

Maler
* 26.02.1920 Darmstadt
† 28.10.1992 Darmstadt
Nach dem Studium an der Staatsschule für Kunst und Handwerk in Mainz und an der Städelschule in Frankfurt/Main war Wolf Hoppe ab 1938 als Bühnenbildner am Hessischen Landestheater in DA tätig. Nach dem Kriegsdienst 1940-45 war er bis 1948 erneut am Landestheater in der Orangerie in DA beschäftigt und wechselte danach an die Städtischen Bühnen nach Freiburg/Breisgau und anschließend an das Städtische Theater in Mainz. 1957 löste er alle Bindungen, zog sich in strenge Klausur zurück und begann sein malerisches Werk. Bis zu seinem Tod lebte er als freier Maler in DA. Hoppe war ab 1959 Mitglied der Darmstädter Sezession. Mit seinen abstrakt-kristallinen Bildern von klarer Konstruktion, vor allem mit seinen „roten Bildern“ der Jahre 1958 bis 1960, die im Werk einen Höhepunkt darstellen,
gehörte er zu den wichtigsten Vertretern der Darmstädter Kunst um 1960. Er wurde auf dem Alten Friedhof in DA beigesetzt.