Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Hofmann, Martin

Pfarrer, Bibliothekar
* 07.06.1907 Darmstadt
† 26.02.2000 Darmstadt
Nach dem Abitur am Ludwig-Georgs-Gymnasium studierte Martin Hofmann in Tübingen und Gießen Theologie und wurde 1937 in Leipzig zum Lizentiaten der Theologie promoviert. Nach der Ordination 1932 folgten pfarramtliche Verwendungen in Reichelsheim und Rohrbach. Hofmann schloss sich der Bekennenden Kirche an und geriet in Konflikt mit seinem an den Deutschen Christen orientierten Dekan. Von 1942 bis 1945 war er Spezialvikar in Walldorf/Mörfelden, danach wieder Pfarrer in Rohrbach. 1963 schied er aus dem Amt und übernahm im Auftrag der Kirchenleitung die Geschäftsführung des Ausschusses für die Erforschung der Geschichte der EKHN in der Zeit des Nationalsozialismus (bis 1989), aus dem sich die so genannte „Kirchenkampfkommission“ entwickelte, die später ihre Arbeitsstelle in der Zentralbibliothek der EKHN hatte. 1974 bis 1989 fungierte Martin Hofmann als Mitherausgeber der Dokumentation zum Kirchenkampf in Hessen und Nassau, 1968 bis 1982 hatte er die kommissarische Leitung der Zentralbibliothek (Helmut-Hild-Haus) inne.