Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Stiftung Hessischer Jägerhof

Die 1951 gegründete rechtsfähige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in DA-Kranichstein erwarb 1952 das Jagdschloss Kranichstein mit seinen kulturhistorischen Sammlungen sowie 14 Hektar Außenanlagen vom damaligen Eigentümer Ludwig Prinz von Hessen und bei Rhein mit dem Ziel, das Schloss-Ensemble wieder herzurichten und das 1917 gegründete Museum Jagdschloss Kranichstein neu zu beleben und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. 1958 erwarb die Stiftung auch das vom Abriss bedrohte Jagdzeughaus. Aufgaben der Stiftung sind die Erhaltung von Jagdschloss Kranichstein, der Betrieb des Museums Jagdschloss Kranichstein und des Artenschutzmuseums „bioversum Kranichstein“, die naturkundliche Wissensvermittlung sowie die Förderung aller mit der Jagdkultur (Jagdgeschichte) verbundenen wissenschaftlichen, didaktischen, ökologischen und bestandserhaltenden Aufgaben und Einrichtungen.