Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Brust, Georg Friedrich

Bauunternehmer, Bürgermeister
* 07.03.1790 Darmstadt
† 20.05.1854 Darmstadt
Der Weißbindermeister und Bauunternehmer Georg Friedrich Brust, der u. a. die obere Wilhelminenstraße bebaut hat, war von 1836 bis 1848 Bürgermeister der Stadt DA. Er galt bei der Regierung du Thil als politisch zuverlässig und wurde deshalb von Großherzog Ludwig II. in dieses Amt eingesetzt, obwohl er bei der Wahl von 1836 die wenigsten Stimmen der drei Kandidaten erhalten hatte. 1842 wurde er im Amt bestätigt, bei der dritten Kandidatur im Jahr 1848 unterlag er seinem Nachfolger Justus Georg Kahlert. Brust war bei seinen politischen Gegnern stark umstritten; man bezichtigte ihn der Untätigkeit in dringenden Sachfragen und des Amtsmissbrauchs zugunsten seines Bauunternehmens, das 1848 Konkurs anmelden musste. Die Auseinandersetzungen mit dem Gemeinderatsmitglied Ernst Emil Hoffmann gipfelten in einem Beleidigungsprozess, bei dem Brust wegen Verleumdung verurteilt wurde. Im Paulusviertel wurde 1901 die Bruststraße nach ihm benannt.