Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Buch des Monats

1952 versammelte sich zum ersten Mal eine Gruppe unabhängiger Kritiker und Literaturliebhaber, um aus der Fülle der Neuerscheinungen das Buch des Monats zu küren. Editha Beckmann, Karl Friedrich Borée, Bernhard von Brentano, Kasimir Edschmid, Rudolf Goldschmit, Georg Hensel, Ernst Johann, Karl Krolow, Heinz Winfried Sabais, Hans-Joachim Sperr, Frank Thiess, Hermann Trog und Fritz Usinger erwählten den Roman „Der Großtyrann und das Gericht“ von Werner Bergengruen als Buch des Monats Oktober. Die Jury trifft sich seitdem alle zwei Monate in DA und veröffentlicht ihre Auswahl in nahezu allen bedeutenden Zeitungen und Zeitschriften. Die augenblickliche Jury setzt sich zusammen aus Peter Benz, Michael Braun, Oliver Jungen, Hanne F. Juritz, Dagmar Leupold, Adrienne Schneider, Wilfried F. Schoeller (Vorsitz), Tilman Spreckelsen, Gerhard Stadelmaier, Hajo Steinert und Wolfgang Werth. Die finanziellen Grundlagen der Juryarbeit sichert der am 04.10.1957 gegründete Verein Buch des Monats e. V.

Lit.: Schoeller, Wilfried F.: Buch des Monats 1997-2006, Darmstadt 2006 (Darmstädter Schriften 87); 60 Jahre Buch des Monats 1952-2012. Eine Jubiläumsschrift. Herausgegeben von Wilfried F. Schoeller, Darmstadt 2012 (Darmstädter Schriften 101).