Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Römer, Elisabeth

(geb. Schirmann)
Journalistin
* 21.06.1902 Insel Rügen
† 01.06.1997 Traisa/Mühltal
Elisabeth Römer studierte Germanistik, Anglistik und nordische Sprachen in Wien, Greifswald und Kopenhagen und befasste sich außerdem mit Kunstgeschichte und Musik. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über „Literarische Strömungen im Werke Oscar Wildes“. Nach Abschluss ihres Studiums verfasste sie Theaterkritiken und Buchbesprechungen für eine lokale Zeitung in Kolberg an der Ostsee. Es folgte ihre Beschäftigung als Studienrätin am dortigen Lyzeum. 1935 heiratete sie Victor Römer. Nach Krieg und Flucht lebte sie bis 1947 alleine mit den drei gemeinsamen Kindern in einem dänischen Internierungslager, in dem sie sich für Schulunterricht, Theateraufführungen und Konzerte engagierte. 1947 fand die Familie in Traisa wieder zusammen. Römer arbeitete bis kurz vor ihrem Tod als freie Mitarbeiterin für das Darmstädter Echo. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildete die Beschäftigung mit den Darmstädter Gesprächen, den Themen Frauen, Literatur und Musik sowie mit der ev. Kirchenpolitik. Römer erhielt u. a. die städtische Johann-Heinrich-Merck-Ehrung sowie die Johann-Heinrich-Merck-Medaille der Goethe-Gesellschaft. Ein Teilnachlass befindet sich im Stadtarchiv DA.