Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Primavesi, Johann Georg

Maler
* 19.05.1774 Heidelberg
† 18.01.1855 Kassel
Johann Georg Primavesi, Sohn deutsch-italienischer Eltern, war zunächst als Radierer topografischer Ansichten tätig, dann scheiterte er mit der Absicht, in Heidelberg eine Kunstschule zu gründen. Am 01.01.1812 erhielt er die Ernennung zum hessen-darmstädtischen Hof- und Theatermaler. Er arbeitete am Hoftheater mit Carl Sandhaas und Carl E. Seekatz (1785-1839) zusammen und war Lehrer von Johann Heinrich Schilbach und August Lucas. In den neun Jahren in DA trat er neben seiner Tätigkeit als Kulissen- und Soffittenmaler (= Kulissenstreifen, welche die Decke eines geschlossenen Raumes darstellen) mit frühromantischen Landschaftsgemälden hervor. 1822 folgte Primavesi dem Ruf des Kurfürsten Wilhelm II. an die Residenzbühne Kassel.