Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Haus der Vereine

Das heutige Haus der Vereine steht in der Oberstraße 16 im historischen Ortskern Eberstadts und war ursprünglich eine der vielen Eberstädter Brauereien. Diese wurde um 1687 von dem Bierbrauer Michael Dober errichtet und kam später durch Heirat an den Bierbrauer Johannes Diefenbach. Nach weiteren Besitzerwechseln gelangte der Betrieb in die Hände der Familie Jacob, welche die Brauerei in drei Generationen bis 1919 weiterführte. Danach diente die Hofreite reinen Wohnzwecken. 1972 übernahm die Stadt das Anwesen, ließ zwei Jahre später die maroden Nebengebäude abbrechen und das Material für eine spätere Wiederverwendung aufheben. 1981 beschloss der Magistrat, die ehemalige Brauerei als Vereinshaus auszubauen und die historische Bausubstanz zu sanieren. So wurden das barocke Breithaus von 1783, das ursprünglich als Wohnhaus diente, und das Brauhaus im Hof, das wegen der Brandgefahr aus gebrochenem Naturstein errichtet wurde, äußerlich originalgetreu restauriert und im Innern für Vereinsnutzungen umgebaut. Das Kühlhaus im Hof, das ein sehr seltenes Industriedenkmal seiner Art in ganz Deutschland ist, wurde als Kulturdenkmal unverändert erhalten. Es besteht aus einer offenen Halle, in die eine eiserne Wanne, das so genannte Kühlschiff, eingehängt wurde. Hier wurde die Bierwürze gekühlt. Bei der Neugestaltung der Außenanlage hat man sich an den historischen Vorlagen orientiert, sodass das ursprüngliche Erscheinungsbild weitestgehend wieder erlebbar wird. Heute haben in der ehemaligen Brauerei 13 Vereine ihre feste Bleibe gefunden und 30 weitere nutzen zeitweise die öffentlichen Säle.

Lit.: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Hessen. Stadt Darmstadt. Hrsg. vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen in Zusammenarbeit mit dem Magistrat der Stadt Darmstadt – Denkmalschutzbehörde – Braunschweig, Wiesbaden 1994, S. 640; Denkmalgeschützte Bauwerke in Eberstadt, S. 62.