Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Gladbach, Georg

Politiker, Pädagoge
* 02.07.1811 Darmstadt
† 24.05.1883 Zürich
Der Bruder Ernst Gladbachs studierte nach dem Abitur am Pädagog Rechtswissenschaft in Göttingen, Heidelberg und Gießen und gehörte mehreren radikalen Studentengruppierungen an. Er wurde 1833 verhaftet und zunächst in Gießen, ab 1835 in DA inhaftiert und 1838 wegen Hochverrats zu achteinhalb Jahren Zuchthaus verurteilt, jedoch 1839 amnestiert. Gladbach emigrierte daraufhin nach Bern, wo er eine private Knabenschule mit reformpädagogischem Konzept gründete. Nachdem die Schule 1860 schließen musste, unterrichtete er
von 1862 bis 1881 an der Kantonsschule in Aarau Geschichte und Geografie. Seine letzten Lebensjahre verbrachte Gladbach bei seinem Bruder Ernst in Zürich.

Lit.: Deutsche Biographische Enzyklopädie, hrsg. von Walter Killy und Rudolf Vierhaus, Bd. 4, S. 19; Hessische Biographien. In Verbindung mit Karl Esselborn und Georg Lehnert hrsg. von Hermann Haupt, Darmstadt 1918-1934, Bd. 1, S. 221-224; Dvorak, Helge: Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft, Bd. I: Politiker, Teil 2, Heidelberg 1999, S. 132f.