Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Varnesi, Augusto

Bildhauer, Medailleur, Goldschmied
* 02.02.1866 Rom
† 18.08.1941 Frankfurt/Main
Augusto Varnesi studierte an der Accademia di San Luca in Rom und war Schüler des Bildhauers Wilhelm Widemann (1856-1915), dem er 1883 nach München, später nach Berlin und Frankfurt/Main folgte, um ihn bei dessen Aufträgen zu unterstützen. 1895 erhielt er den Ruf an die TH Darmstadt und war hier als Professor für Dekorative Plastik bis 1933 tätig, behielt jedoch seinen Wohnsitz in Frankfurt. In DA schuf Varnesi den Skulpturenschmuck für verschiedene öffentliche Gebäude, u. a. das Relief mit Strahlenkranz an der Nordwand der Maschinenhalle der TH Darmstadt (1904) und die Atlanten am Hauptportal der ehemaligen Landes-Hypothekenbank (1912) am Paulusplatz (Landesbank). Auch war er an der Gestaltung der Sarkophage im Neuen Mausoleum (Mausoleen) auf der Rosenhöhe beteiligt.

Lit.: Frost, Reinhard / Hock, Sabine (Bearb.): Frankfurter Biographie. Personengeschichtliches Lexikon, Bd. 2, Frankfurt 1996, S. 501; Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, hrsg. von Ulrich Thieme und Felix Becker, Bd. 34, S. 114f.