Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Thomas, Georg Sebastian

Hofmusiker
* 17.12.1789 Pirmasens
† 04.09.1866 Darmstadt
Als Schüler von Jacob Karl Wagner, von Abbé Georg Joseph Vogler und von Johann Christian Heinrich Rinck verfügte Georg Sebastian Thomas über eine solide musikalische Ausbildung und gehörte schon in seiner Jugend der Hofkapelle an, wurde aber erst 1810 zum Hofmusiker ernannt. Seit 1814 war er Leiter der Schauspielmusiken, 1825 wurde er Konzertmeister und rückte 1828 zum Hofkapellmusikdirektor auf. Obwohl 1830 in den einstweiligen Ruhestand versetzt, wurde er von Großherzog Ludwig II. 1843 als Militär-Musikdirektor erneut verpflichtet und leitete die Festkonzerte anlässlich des Besuchs des russischen Thronfolgers Alexander. Von seinen zahlreichen Kompositionen ist nichts überliefert. Historisch bedeutsam blieb sein 1858 und in 2. Auflage 1859 erschienener Überblick über „Die Großherzogliche Hofkapelle, deren Personalbestand und Wirken unter Ludewig I.“.

Lit.: Schweitzer, Philipp: Darmstädter Musikleben im 19. Jahrhundert, Darmstadt 1975 (Darmstädter Schriften 37), S. 73-76.