Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
AGAPLESION ELISABETHENSTIFT
AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gGmbH

Das AGAPLESION ELISABETHENSTIFT EVANGELISCHES KRANKENHAUS ist heute mit seinen über 400 Betten das zweitgrößte Krankenhaus Darmstadts. Zum medizinischen Leistungsspektrum gehören Kliniken für Innere Medizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin, Geriatrische Medizin und Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Zudem stehen für die medizinische Versorgung das Zentrum für Anästhesie, OP und Schmerztherapie, die Interdisziplinäre Intensivstation, das Magen-Darm-Zentrum, das Darmzentrum, das Schilddrüsenzentrum, das Pneumologische Zentrum, das Zentrum für Hospiz- und Palliativversorgung, die Abteilung für Radiologie, das Schlaflabor und die Interdisziplinäre Notaufnahme zur Verfügung.

Die Wurzeln des AGAPLESION ELISABETHENSTIFT liegen im 1858 gegründeten Diakonissenhaus Elisabethenstift. Ab 1995 wurde das Krankenhaus als gemeinnützige GmbH geführt, Gesellschafter sind seither die Stiftung Elisabethenstift (Elisabethenstift – Stiftung) und das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt.

1998 wurde die neue Klinik für Geriatrie mit Tagesklinik und das Altenpflegeheim „WOHNEN & PFLEGEN“ in der Erbacher Straße/Ecke Beckstraße im damals neuerbauten Luise-Kar­te-Haus untergebracht (Alten- und Seniorenheime). 2002 wurde das Elisabethenstift Mitbegründer der AGAPLESION gAG – einem Verbund aus diakonischen Krankenhäusern und Seniorenpflegeheimen. Die AGAPLESION gAG wurde mit 60 Prozent Mehrheitsgesellschafter des fortan unter dem Namen AGAPLESION ELISABETHENSTIFT geführten Hauses. Die Stiftung Elisabethenstift und das Evangelische Dekanat blieben mit jeweils 20 Prozent ebenfalls Gesellschafter. Im gleichen Jahr wurde mit der Aufstockung des 1979 erbauten Hauptgebäudes auf der Landgraf-Georg-Straße um zwei Etagen begonnen. 

2011 wurde das SENIORENZENTRUM MATHILDENHÖHE eingeweiht, für dessen Neubau das einstige Mutterhaus wich. Zum Neubau gehören auch das ELISABETHEN-HOSPIZ sowie die SENIORENRESIDENZ. 2014 gründete das AGAPLESION ELISABETHENSTIFT im Verbund mit dem Alice-Hospital sowie diversen kardiologischen Praxen die „Kardiologie Mathildenhöhe“, das dazugehörige Herzkatheterlabor befindet sich im Evangelischen Krankenhaus an der Landgraf-Georg-Straße. Geriatrie und Altenhilfe räumten 2014 das Luise-Karte-Haus, das nach aufwendigen Sanierungs- und Baumaßnahmen nach 35 Jahren Stationen und Tageskliniken der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, die bis dahin auf dem Klinikgelände verstreut waren, unter einem Dach vereint.

Ende 2014 wurde der an das historische Feierabendhaus angegliederte Ostflügel abgerissen, an gleicher Stelle entsteht bis 2017 der zweite Bauabschnitt des SENIORENZENTRUMS MATHILDENHÖHE. Zum AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gehört bis heute das historische Ärztehaus, erbaut 1930, in dem neben Arztpraxen von Niedergelassenen auch das MEDIZINISCHE VERSORGUNGSZENTRUM untergebracht ist.