Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Deutsche Bausparkasse

Die ersten Bausparkassen entstanden in den Jahren nach der großen Inflation 1923, um mit unterschiedlichen Rechtsformen die Schaffung von Wohneigentum für breite Bevölkerungskreise zu fördern. So wurde im August 1929 in DA von der Hessischen Girozentrale eine öffentliche Bausparkasse gegründet, die Landesbausparkasse. Diese wurde zum 01.06.1953 – sie verwaltete zu dieser Zeit 8.600 Verträge – mit der Landesbausparkasse Kurhessen (Kassel) und der Nassauischen Landesbausparkasse (Wiesbaden) zur Landesbausparkasse Hessen mit Sitz in Frankfurt zusammengelegt. Bereits 1925 wurde in DA die Deutsche Bausparkasse unter dem Namen „Deutsche Bau- und Siedlungsgemeinschaft“ als zweitälteste deutsche Bausparkasse auf genossenschaftlicher Basis gegründet, die bald zu einer der größten in Deutschland aufstieg. Ende 1925 hatte man 3.500 Mitglieder, 1932 waren es 37.000 und beim 50-jährigen Bestehen 140.000.

Die durch Kriegszerstörung und Nachkriegsarmut weggebrochenen Bausparkunden konnten nach der Einführung der DM am 20.06.1948 allmählich wieder gewonnen werden. Am 16.07.1951 wurde der auf dem Grundstück des alten, 1944 zerstörten Verwaltungsgebäudes in der Heinrichstraße 2 errichtete neue Firmensitz eingeweiht, 1973 kam ein neues Rechenzentrum am Groß-Gerauer Weg 55 hinzu. Seit Mitte der 1990er Jahre war die Deutsche Bausparkasse in der Siedlung Tann ansässig. Eine finanzielle Schieflage in den 1970er Jahren wurde durch die 1977 erfolgte Umwandlung in eine Aktiengesellschaft beseitigt, als man mehrere Versicherungskonzerne als Großaktionäre und Kapitalgeber gewann. Dennoch war die Deutsche Bausparkasse mit einem Marktanteil von 1-2 Prozent auf Dauer zu klein für den Bausparmarkt. 1999 übernahm die Karlsruher Badenia Bausparkasse, schon vor dem Zweiten Weltkrieg mit einer eigenen Geschäftsstelle in DA aktiv, ca. 91 Prozent der Anteile und fusionierte 2000 mit der Deutschen Bausparkasse zur „Deutsche Bausparkasse Badenia AG“ in Karlsruhe. Der Standort DA wurde im Jahr des 75-jährigen Bestehens geschlossen.