Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Zwißler, Karl Maria

Dirigent, Musikpädagoge
* 12.08.1900 Ludwigshafen
15.09.1984 Mainz
Karl Maria Zwißler studierte zunächst an den Universitäten in Heidelberg und München (1920-1924) und erhielt seine musikalische Ausbildung an den Akademien in München und Berlin (u. a. bei Hans Pfitzner). Nach ersten Engagements in München, Brünn (Deutsches Opernhaus) und Düsseldorf wurde er 1929 von Intendant Gustav Hartung an das Hessische Landestheater DA verpflichtet. In der Nachfolge von Karl Böhm übernahmen Zwißler und Hans Schmidt-Isserstedt 1931 als Erste Kapellmeister die musikalische Leitung des Hauses. Gelegentlich zeichnete er zudem auch für die Inszenierung von Opern verantwortlich. Schon 1933 wurde er in gleicher Funktion an das Frankfurter Opernhaus berufen, von 1936 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1966 amtierte er als Generalmusikdirektor in Mainz. Gastverpflichtungen führten ihn als Opern- und Konzertdirigenten u. a. auch nach DA, v. a. aber nach Frankfurt und an den Hessischen Rundfunk. An der Frankfurter Musikhochschule wirkte Zwißler ab 1959 erfolgreich als Leiter von Dirigier- und Gesangsklassen.