Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Wondra, August

Maler
* 11.11.1857 Darmstadt
† 18.02.1911 Darmstadt
August Wondra erhielt ersten Zeichenunterricht bei Rudolf Hofmann in DA. Zur weiteren Ausbildung zog er 1877 nach München und besuchte dort die Kunstgewerbeschule. Ab 1879 lebte er in Paris und studierte die Kunst der französischen Impressionisten. 1881 kehrte Wondra nach Deutschland zurück und ließ sich in Lützelbach im Odenwald nieder. 1898 wurde er ordentliches Mitglied der Freien Vereinigung Darmstädter Künstler. Wondra betätigte sich vorwiegend als Landschaftsmaler. Die Motive für seine in lockerer Malweise gehaltenen Darstellungen fand er im Odenwald, bevorzugt in der Gegend um Lützelbach, Lichtenberg und Neunkirchen.

Lit.: Bott, Barbara: Gemälde hessischer Maler des 19. Jahrhunderts im Hessischen Landesmuseum Darmstadt, Heidelberg 2003, S. 269-271.