Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Rosenstock, Joseph

Komponist, Dirigent
* 27.01.1895 Krakau
† 17.10.1985 New York
Vor seinem Engagement in DA war Joseph Rosenstock Lehrer für Komposition an der Berliner Musikakademie und Assistent bei Fritz Busch in Stuttgart. 1922 erhielt er beim Landestheater in DA die Stelle eines Kapellmeisters unter Michael Balling und trat 1925 dessen Nachfolge als Generalmusikdirektor an. In seine Zeit fiel die Einrichtung der so genannten Volkskonzerte, die sich in ihren Programmen vorwiegend auf ein bekanntes Repertoire stützten. Werke zeitgenössischer Komponisten fanden ihren Platz hingegen in den Sinfoniekonzerten des Theaters. Trotz dieser zusätzlichen Belastung führte Rosenstock außerdem zusammen mit Otto Drumm und Hugo Andreae sämtliche Trios Beethovens auf. Auch eigene Werke stellte er in DA vor (Klavierkonzert op. 4, 15.10.1923). 1927 ging er als Generalmusikdirektor an das Staatstheater in Wiesbaden.

Lit.: Bill, Oswald: Konzertleben in Darmstadt 1919-1939. In: Musik in Darmstadt zwischen den beiden Weltkriegen. Mit Beiträgen von Oswald Bill, Philipp Schweitzer, Hans Martin Balz und Ludwig Nöll, hrsg. von Hubert Unverricht und Kurt Oehl, Mainz 1980 (Beiträge zur mittelrheinischen Musikgeschichte Nr. 18), S. 9-46.