Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Kreishaus

Das ehemalige Kreishaus in der Neckarstraße, Sitz der Verwaltung des Landkreises DA, fiel den Fliegerbomben des Zweiten Weltkriegs zum Opfer. Das neue Kreishaus wurde 1950 nach einem Entwurf der Architekten Martin Müller und Wilhelm Größmann an der städtebaulich markanten Ecke zwischen Rheinstraße und Steubenplatz gebaut. Schon bald wurde der fünfgeschossige Verwaltungsbau jedoch zu klein, sodass er zwischen 1961 und 1963 um einen Neubau entlang der Rheinstraße erweitert wurde und weitere Teile der Darmstädter Kreisverwaltung in den Neubau verlegt werden konnten. Im April 2004 zog die Kreisverwaltung des seit 1977 erweiterten Landkreises DA-Dieburg in die ehemalige HEAG-Verwaltung (Entega) in Kranichstein um, die dort bestehenden Bauten wurden um ein Büro- und Konferenzgebäude und einen neuen Sitzungssaal erweitert. So war es möglich, die in DA auf verschiedene Standorte verteilten Ämter des Landkreises zusammenzuführen und gleichzeitig die Abteilungen aus Dieburg mit aufzunehmen.