Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Hufnagel, Lederwaren
Adam Hufnagel in der Tür seines Geschäfts Wilhelminen-, Ecke Elisabethenstraße am 26.04.1892, als die englische Königin Viktoria, die anlässlich der Beerdigung ihres Schwiegersohnes Ludwigs IV. in Darmstadt weilte, in einer Kutsche an seinem Haus vorbeifährt, Foto: Stadtarchiv Darmstadt

Im November 1867 gründete der Sattlermeister Adam Hufnagel (1838-1916) ein Lederwarengeschäft mit angeschlossener Sattlerwerkstatt in der Wilhelminenstraße, Ecke Elisabethenstraße, zu dessen Angebot zunächst Reit- und Fahrgeschirre sowie Koffer, Reiseartikel und Schulranzen gehörten. Später wurde das Sortiment des in den 1870er Jahren zum Großherzoglich-Hessischen und Kaiserlich-Russischen Hoflieferanten ernannten Unternehmens u. a. um Hut- und Helmschachteln, Zigarettenetuis, Strumpfbänder und Hosenträger erweitert. Nach der Kriegszerstörung im Jahre 1944 und einem bescheidenen Neubeginn in Eberstadt bezog das Lederwarengeschäft Hufnagel 1948 das wieder aufgebaute Gebäude in der Innenstadt, wo es noch heute in der vierten Generation geführt wird.

Lit.: Ringe, Peter: Hufnagel, Darmstadt 1992.