Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Hermann-Oberth-Gesellschaft

Vorläufer dieser Gesellschaft war die Deutsche Raketen-Gesellschaft (DRG), die von elf Mitarbeitern der Heeresversuchsanstalt Peenemünde am 21.09.1952 in Bremen gegründet wurde und sich im März 1962 mit einer Bezirksgruppe auch in DA niederließ. Ihr erster regionaler Leiter Josef Waldhauser beabsichtigte, zivile Raketenforschung in Zusammenarbeit mit der TH Darmstadt zu betreiben. 1958 hatte die Gesellschaft bereits die erste deutsche Nachkriegsrakete gestartet. Im Rahmen der Vorbereitungen zum 70. Geburtstag von Hermann Oberth (1894-1989), dem „Vater der Raumfahrt“, benannte sich die DRG 1963 in „Hermann-Oberth-Gesellschaft“ um und organisierte in DA die 13. Raketen- und Raumfahrttagung vom 25.-28.06.1964 unter Beteiligung international namhafter Forscher, insbesondere von der NASA aus den USA. Die Tagung hatte eine bundesweite Medienpräsenz. Zum 70. Geburtstag von Hermann Oberth am 25. Juni hielt Bürgermeister Ernst Holtzmann die Laudatio.