Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Has, Reinhardt

Architekt
* 23.12.1850, Kassel
† 06.12.1940 DA-Arheilgen
Reinhardt Has war ursprünglich zum Maschinenbauer ausgebildet, entschied sich dann aber, angeregt durch die gotischen Bauten Frankreichs, die er als Soldat im Krieg 1870/71 gesehen hatte, zum Studium der Architektur, studierte in Zürich und Wien und machte sich anschließend in Meiningen selbstständig. 1879 bis 1889 war er Stadtbaumeister in Weimar und kam über Gießen 1891 nach DA, zog im September 1905 in das damals noch selbstständige Arheilgen, wo er bis zu seinem Lebensende blieb. In dieser Zeit baute er vor allem Gebäude in Bessungen. So entwarf er die Bessunger Turnhalle, 1894 sein eigenes Wohnhaus in der Orangerie Allee 8 sowie weitere Wohnhäuser in der unteren Martinstraße und in der Klappacher Straße und das Wohnhaus des Metzgermeisters Jacobi, das zwischen Wittmannstraße und Herdweg stand. Auch in Arheilgen und weiteren Orten der Umgebung baute er Häuser. Die Bauten von Has galten in ihrer Zeit durch den Einbau von Bädern oder Badeanstalten als besonders fortschrittlich. Größtenteils fielen sie dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer.