Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Sie tritt mit Kultur- und Informationsveranstaltungen ein für Freundschaft und Toleranz zwischen Menschen ohne Unterschied der Nation, des Glaubens und der Herkunft. Sie bemüht sich besonders um das gegenseitige Verständnis von Juden und Christen und um die Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde und den christlichen Kirchen, außerdem hält sie Kontakt zu ehemaligen Darmstädter Juden im Ausland (s.a. Juden in Darmstadt). Im Vorstand arbeiten Vertreter der Jüdischen Gemeinde und der ev. und kath. Kirche zusammen. Die Darmstädter Gesellschaft wurde 1954 gegründet und ist über den Deutschen Koordinierungsrat mit 79 anderen Gesellschaften in der Bundesrepublik verbunden. Wichtiger Bestandteil der Gesellschaft ist die Alexander-Haas-Bibliothek. 2003 erhielt sie für die geleistete Arbeit den Ludwig-Metzger-Preis, 2015 verlieh ihr die Stadt DA den Preis Gesicht Zeigen.

Lit.: Lange, Thomas/Triebel, Lothar (Hrsg.): „Geh nicht den alten Weg zurück!“ Festschrift zum sechzigjährigen Bestehen der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Darmstadt 1954-2014, unter Mitarbeit von Godehard Lehwark, Darmstadt 2014.