Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Völsing, Wilhelm

Biologe
* 17.12.1859 Darmstadt
06.01.1930 Darmstadt
Wilhelm Völsing wurde als Sohn des Darmstädter Gesanglehrers Christoph Völsing geboren. Schon als Junge zeigte er starkes Interesse an der Pflanzen- und Tierwelt. Er besuchte zunächst das
Ludwig-Georgs-Gymnasium und studierte anschließend an der TH Darmstadt und der Universität Gießen Biologie. Hier verfasste er seine erste wissenschaftliche Arbeit über die „Früchte einiger Flechtengattungen“. Nach dem Abschluss seines Studiums unterrichtete Völsing in DA an der Landwirtschaftlichen Winterschule, anschließend in Pfungstadt, Friedberg, Homberg/Ohm und schließlich ab 1905 am Darmstädter Realgymnasium. Sein Unterricht war geprägt von der zeitgemäßen Vorstellung, die Naturwissenschaften nicht isoliert, sondern als Lebensgemeinschaft, als „Kosmos“ zu betrachten. Völsing war außerdem als langjähriger Vorsitzender des Gartenbauvereins sowie seit 1913 als Schriftführer des Tierschutzvereins für Hessen und als Schriftleiter der „Allgemeinen Tierschutz-Zeitschrift“ aktiv. Zu seinen Schülern gehörten auch Georg Donatus und Ludwig, die beiden Söhne Großherzog Ernst Ludwigs, der Völsing im November 1910 das Ritterkreuz 1. Klasse des Verdienstordens Philipps des Großmütigen verlieh.