Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
SG Arheilgen 1876 e. V. (SGA)

Am 12.08.1876 gründeten einige Arheilger Bürger den Turnverein 1876 als ersten Sportverein in Arheilgen, der im folgenden Jahr dem „Bergsträßer Turnerbund“ und später dem Turngau Main-Rhein beitrat. 1885 konnte nach jahrelangen Provisorien ein eigener Turnplatz an der Unteren Mühlstraße erworben werden, der aber einige Jahre später gegen ein Grundstück an der Frankfurter Landstraße getauscht wurde, auf dem 1895 die erste Turnhalle errichtet wurde (1929 erweitert). Nach dem Ersten Weltkrieg wurden Handball und Faustball als neue Abteilungen gegründet. Nachdem der Arbeiter-Turn- und Sportverein 1903, der größte Arheilger Sportverein, und der Arbeiter-Radfahrverein „Frisch auf“ 1902 bereits 1933 aufgelöst worden waren, wurden der Turnverein 1876 und die Sportvereinigung 04 (1921 aus den Fußballvereinen Olympia 04 und Germania 06 entstanden) zum „Sportverein 1876“ zwangsvereinigt und verloren als Ortsgruppe Arheilgen der Darmstädter Gemeinschaft für Leibesübungen (Sport in DA) ihre Selbstständigkeit. Vom Arbeiter-Turn- und Sportverein wurde das Vereinsgelände Im Elsee übernommen, von der Sportvereinigung 04 der Sportplatz am Arheilger Mühlchen. Da die amerikanische Militärregierung 1945 nur die Zulassung für einen Sportverein pro Gemeinde erteilte, vereinigten sich die o. g. früher selbstständigen Arheilger Sportvereine zur Sportgemeinschaft Arheilgen 1876 e. V.; hinzu kam noch der Kraftsportclub 1910.

Seit 1979 wird ein eigenes Sportzentrum unterhalten, in dem eine 3-Felder-Großsporthalle, Gymnastikhalle, Turnhalle, Jugendraum, Kegelbahnen, Fitness-Studio mit Sauna, die Geschäftsstelle und ein Restaurant untergebracht sind. An Außenanlagen gibt es das Sportfeld Arheilger Mühlchen, die Rad- und Rollsportanlage, einen Bouleplatz, das Bahnengolfzentrum (Minigolfpark-Arheilgen), 12 Tennisplätze und eine Tragluft-Tennishalle mit 3 Feldern. Die SGA bietet ihren rund 4.000 Mitgliedern heute Wettkampfsport, überwiegend jedoch Freizeit- und Gesundheitssport an. Die Großabteilung Turnen und Leichtathletik wurde 2007 in „Fitness – und Gesundheitsport“ umbenannt. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf gesundheitsfördernden Sportangeboten (Fitness und Gymnastik, Turnen, Leichtathletik, Walking, Kickboxen) und Angeboten für Kinder (z.B. die auch von der TG Darmstadt 1875 angebotene „Heidelberger Ballschule“). Daneben bietet die SG Arheilgen die Sportarten Bahngolf, Boule, Fußball, Handball, Radball, Rollkunstlauf, Inlineskating, Ringen, Sportkegeln, Tanzsport, Tennis, Tischtennis und Triathlon an, die von über 300 Trainern und Übungsleitern betreut werden. Die Triathlon-Abteilung veranstaltete 2015 bereits zum 24. Mal den Mühlchen-Triathlon.

Lit.: 100 Jahre Sportgemeinschaft Arheilgen e. V. Festschrift, Darmstadt 1976; „90 Jahre Fußball“. Sportgemeinschaft Arheilgen e. V., Darmstadt 1994.