Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Patentinformationszentrum

Mit Beginn eines einheitlichen deutschen Patentwesens im Jahr 1877 und der gleichzeitigen Gründung des „Kaiserlichen Patentamts“ in Berlin holte Großherzog Ludwig IV. die ersten Patente nach DA. Dafür wurde die „Großherzogliche Centralstelle für die Gewerbe“ etabliert. Seit dieser Zeit ist das Patentinformationszentrum (PIZ), wie es heute heißt, weit über die Rhein-Main-Region hinaus bekannt geworden und gibt v. a. kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Einzelerfindern, aber auch Großunternehmen wertvolle Unterstützung bei allen Themen, die den gewerblichen Rechtsschutz (Patente, Marken, Designschutz) betreffen. Alle, die kreativ und innovativ tätig sind, finden in der Holzhofallee ein vielfältiges Angebot von Recherchemöglichkeiten, Seminaren und kompetenter Beratung. Seit 1931 gehört das PIZ zur Hessischen Landesbibliothek (Universitäts- und Landesbibliothek).

Lit.: Rudolf Nickels: Das Patentinformationszentrum (PIZ). Patent- und Markeninformationen seit Generationen. In: 450 Jahre Wissen - Sammeln - Vermitteln. Von der Hof- zur Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, Darmstadt 2017, S. 312-319.