Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Hallwachs, Konrad Wilhelm

Präsident des Staatsrats
* 02.07.1786 Darmstadt
† 27.05.1860 Darmstadt
Auf das von der Beamtentradition der Familie vorgegebene Jurastudium in Gießen folgte eine Laufbahn im Darmstädter Staatsministerium, wobei zu den Aufgaben des Legationssekretärs in den für die Neuordnung der Verwaltung wichtigen Jahren 1813 bis 1824 auch die Redaktion der „Großherzoglich Hessischen Zeitung“ (Darmstädter Zeitung) gehörte. Schon 1823 Geheimer Legationsrat, blieb Hallwachs in der gesamten „Ära Du Thil“ Koordinator des auswärtigen Dienstes. Als Gründungsmitglied der „Vereinigten Gesellschaft“ (Kasino) 1817, Mitbegründer des „Vereins für Wissenschaft, Literatur und Kunst“ 1835/36 und der „Lesegesellschaft“ 1839 stark im kulturell-geselligen Leben der Residenz engagiert, gehörte Hallwachs als nunmehr verantwortlicher Minister des Auswärtigen auch der Märzregierung 1848/50 an und wurde nach vorübergehender Pensionierung 1853 als Präsident des Staatsrats reaktiviert. Von den insgesamt zwölf Kindern (aus drei Ehen) avancierte Sohn Ludwig Hallwachs (1826-1903) zum Geheimen Staatsrat im Innen- und Justizministerium.