Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Foto: Fraunhofer IGD

Das Institut begann 1987 als eine von der Fraunhofer-Gesellschaft eingerichtete Arbeitsgruppe unter der Leitung von TU-Professor José Encarnação zu forschen. Ursprünglich schloss sich das 1975 gegründete Fachgebiet Graphisch-Interaktive Systeme (GRIS) des Fachbereichs Informatik der TU Darmstadt (ehemals TH) 1984 mit dem Zentrum für Graphische Datenverarbeitung zusammen, bis eine aus diesen Einrichtungen hervorgegangene Arbeitsgruppe 1987 von der Fraunhofer-Gesellschaft aufgenommen wurde.

1992 ging daraus das Fraunhofer IGD hervor und noch im selben Jahr kam der Standort Rostock hinzu. Direkte Schwesterstandorte bei Fraunhofer sind der Geschäftsbereich Visual Computing von Fraunhofer Austria in Graz (2008) und Fraunhofer IDM@NTU in Singapur (2010). Insgesamt wird in 13 Abteilungen des Fraunhofer IGD geforscht und entwickelt, davon fallen zehn auf den Standort DA.

Seit 2006 ist Professor Dieter W. Fellner Leiter des Fraunhofer IGD. Zugleich ist er Lehrstuhlinhaber für GRIS an der TU Darmstadt und leitet das Institut für ComputerGraphik und WissensVisualisierung der TU Graz. Kooperationen bestehen neben der engen Verbindung zu der TU Darmstadt und der TU Graz auch mit der Universität Rostock und der NTU Singapur sowie mit Unternehmen unterschiedlicher Industriesektoren.

Im Jahr 2014 beschäftigte das Fraunhofer IGD an den vier Standorten 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon kommen etwa 61 Prozent der Stellen auf DA. Im Jahr 2015 sind es etwa 215 Mitarbeiter. Daneben waren 2014 etwa 55 wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte, Gastwissenschaftler und Auszubildende an den Standorten tätig.

Die Forschungsgebiete der Standorte umfassen Computergrafik, Computer Vision, Mensch-Maschine-Interaktion, (Interaktive) Simulation und Modellbildung. Am Standort DA wird in den Abteilungen zu Interactive Multimedia Appliances, Interaktive Engineering Technologien, Informationsvisualisierung und Visual Analytics, Virtuelle und Erweiterte Realität, Geoinformationsmanagement, Visual Healthcare Technologies, Identifikation und Biometrie, Visual Computing System Technologies, Digitalisierung von Kulturerbe und 3D-Druck-Technologie geforscht.

Das Fraunhofer IGD bearbeitet und vermarktet seine Geschäftsfelder gemeinsam mit anderen Fraunhofer-Instituten in Allianzen. Die Fraunhofer-Allianzen „Ambient Assited Living“, „Big Data“, „Embedded Systems“ und „Numerische Simulation von Produkten, Prozessen“ bündeln unterschiedliche Ausrichtungen der Institute. Daneben ist das Fraunhofer IGD Mitglied im Fraunhofer-Verbund Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK).

Konrad Baier und andere