Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Balling, Michael
Foto: Stadtarchiv Darmstadt

Dirigent
* 28.08.1866 Heidingsfeld bei Würzburg
† 01.09.1925 Darmstadt
Mit der reichen Erfahrung eines ausübenden Musikers (Bratschist) und Dirigenten sowohl von deutschen als auch von ausländischen Orchestern (Neuseeland, England) aber auch eines Mitarbeiters an der Richard-Wagner-Gesamtausgabe kam Michael Balling 1919 nach DA. Bedeutsam wurde sein Eintreten für Richard Wagner aber auch für die Musik seiner eigenen Zeit. In das gewohnte Repertoire der Konzertprogramme brachte er mit Kompositionen von Max Reger, Richard Strauss, Igor Strawinsky oder Arnold Schönberg Bewegung. Seine besondere Vorliebe galt Anton Bruckners sinfonischem Werk. Zugleich engagierte er sich bis zuletzt bei den Bayreuther Festspielen,
wo er seit 1904 dirigierte. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Waldfriedhof in DA.

Lit.: Kaiser, Hermann: Modernes Theater in Darmstadt 1910-1933, Darmstadt 1955; Bill, Oswald: Konzertleben in Darmstadt 1919-1939. In: Musik in Darmstadt zwischen den beiden Weltkriegen. Mit Beiträgen von Oswald Bill, Philipp Schweitzer, Hans Martin Balz und Ludwig Nöll, hrsg. von Hubert Unverricht und Kurt Oehl, Mainz 1980 (Beiträge zur mittelrheinischen Musikgeschichte Nr. 18), S. 9-46; Wagner, Cosima: Das zweite Leben. Briefe und Aufzeichnungen 1883-1930, München und Zürich 1980.