Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Datterich-Brunnen

Der Datterich-Brunnen steht nördlich des Justus-Liebig-Hauses am Kleinschmidtsteg (Johannes Kleinschmidt). Der Standort, für den die Brunnenplastik von dem Aachener Bildhauer Bonifatius Stirnberg entworfen worden war, befand sich vor dem Eingang des Luisencenters unterhalb des aus der Fassade herausragenden Treppenhauses. Dort wurde die als Brunnen entworfene Plastik 1982 aufgestellt. Der Brunnen, eine Bronzeplastik aus auf einem großen beweglichen Rad stehenden Bronzefiguren, deren Glieder sich bewegen lassen und deren Figuren den Hauptfiguren des „Datterich“ nachempfunden worden sind, sollte an seinem ursprünglichen Standort eine aufgrund von Planungsänderungen entstandene räumliche „Lücke“ füllen. Bei der Sanierung des Luisencenters wurde er 1996 abgebaut, in Aachen überholt und als Trockenplastik an seiner heutigen Stelle wieder aufgebaut. Die früher in der Mitte herausstehende Spiralsäule wurde von Stirnberg durch einen bronzenen Bühnenvorhang ersetzt, die Brunnenfunktion aufgegeben.

Lit.: Kunst im öffentlichen Raum in Darmstadt 1641-1994. Hrsg. von Roland Dotzert und Klaus Wolbert. Bearb. von Emmy Hoch, Darmstadt 1994, S. 188f.