Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Darmstädter Blätter

Die Vorlesungen Eugen Kogons an der TH Darmstadt (TU Darmstadt) in der Zeit von 1951 bis 1968 gaben den Anstoß zum Erscheinen der „Darmstädter Blätter – Wir lesen für Sie“, die ab November 1956 erst monatlich (zunächst als Sonderausgabe der Studentenzeitung), dann jeweils für zwei Monate erschienen, zuletzt mit dem Untertitel „für kulturelle Evolution“. Herausgeber der Publikationen war die Studentenschaft der TH Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Verleger Günther Schwarz, der zum Schluss die Zeitschrift im Selbstverlag publizierte. Sie erreichte ein Lesepublikum in rund 30 Ländern der Erde. Die Darmstädter Blätter fassten Nachdrucke aus verschiedenen deutschen und ausländischen Büchern über politische, soziologische, pädagogische und sprachphilosophische Fragen, die sich für Frieden und Völkerverständigung einsetzten, zusammen.