Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Zimmer, Eduard
Wolfgang von Gronau und Eduard Zimmer (2. v.l.) bei US-Präsident Hoover im Weißen Haus in Washington, 05.09.1930, Foto: Ursula Eckstein

Flieger, Fluglehrer
* 05.04.1904 Neustadt a.d. Haardt
† 22.10.1988 Oberursel
Zum ersten deutschen Pionierflug Sylt-New York zur Erkundung des nördlichen Seewegs für einen regelmäßigen Luftpostverkehr meldete die „Hessische Landeszeitung“: „Ein Darmstädter über dem ewigen Eis“. Eduard Zimmer war als Flugschüler der Deutschen Verkehrsfliegerschule Warnemünde (D.V.S.) dabei. Er wurde für seine „kühne Pioniertat unter Lebensgefahr“ auf der Hauptversammlung des Verkehrsvereins DA (Stadtwerbung) am 28.10.1930 mit der „Silbernen Preismünze“ ausgezeichnet. Zimmer „sei stolz darauf, den Namen seiner Vaterstadt in die Welt hinausgetragen zu haben, zumal Hessen stets dem Flugwesen die denkbar größte Unterstützung und Förderung zuteil werden ließ“.

Auch Meteorologiestudenten der TH Darmstadt unternahmen 1930 eine Expedition im unerforschten Grönland. Wolfgang von Gronau (Leiter der Seeflugzeugführerschule) startete am 18.08.1930 mit dem zweimotorigen Flugboot Dornier „Wal“ D 1422, genannt „Amundsen-Wal“, heimlich mit Zimmer (Copilot), Fritz Albrecht (Funker) und Franz Hack (Bordmonteur) von List auf der Nordseeinsel Sylt zu einem 6-Etappen-Flug. Jubelnde New Yorker bereiteten der Mannschaft am 26.08. einen gewaltigen Empfang. Ein zweiter Flug derselben Mannschaft mit Dornier „Grönland-Wal“ D 2053 unter schlechten Wetterbedingungen von List nach Chicago (07.08.-01.09.1931) erregte ebenfalls Aufsehen. Zimmer wuchs in DA auf, studierte an der TH Darmstadt Elektrotechnik, wurde an der D.V.S. Fluglehrer und im Frühjahr 1932 von Gronaus Stellvertreter. Im Mai nahm er am Internationalen Ozeanfliegertreffen in Rom teil mit einer Audienz beim Papst und einem Besuch bei Landgraf Philipp von Hessen. Zimmer bildete ab 1936/37 bei der deutschen Luftwaffe Fliegernachwuchs aus. Nach 1950 besuchte er auf Sylt die Jubiläumstreffen der D.V.S. 1971 wurde am Hafen von List ein Gedenkstein für Wolfgang von Gronau und seine Besatzung errichtet.

Lit.: Eckstein, Ursula: Vom ersten deutschen Nordatlantikflug vor 75 Jahren.In: Zeitschrift „der adler“, Heft 9/2005, S. 373.