Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Hottinger, Karl

Elektroingenieur, Unternehmer
* 14.07.1911 Breisach/Freiburg
† 26.09.1994 Darmstadt
Karl Hottinger studierte Elektrotechnik an der TH Karlsruhe. Erste praktische Berufserfahrung erwarb er sich bei der Erprobungsstelle der Luftwaffe in Rechlin, wo er mit elektrischen Hilfsmitteln bei der Untersuchung von Flugzeugteilen neue Wege für das Messen mechanischer Größen beschritt. Nach dem Krieg widmete er sich speziell der Anwendung elektrischer Verfahren zum Messen mechanischer Größen und schuf damit die Basis für das heute eigenständige Fachgebiet „Elektrisches Messen mechanischer Größen“. Die für die damalige Zeit ungewöhnlichen Messmethoden und ihr erfolgreicher Einsatz führten 1950 zur Gründung der Einmannfirma Hottinger Messtechnik in Vogtareuth (Oberbayern). 1955 wurde die Firma nach DA verlegt und in eine GmbH umgewandelt. 1963 trat als weiterer Gesellschafter die Firma Baldwin-Lima-Hamilton Corporation in die GmbH ein, die nun den Namen Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH erhielt. Unter dem Arbeitsprogramm „Elektrisches Messen mechanischer Größen“ werden u. a. Wägezellen, Drehmomentmesswellen und insbesondere Dehnungsmessstreifen hergestellt. Diese Produkte finden überall dort Einsatz, wo bei Maschinen Kräfte übertragen werden und genau gemessen und bestimmt werden müssen. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Geschäft war Hottinger noch lange Jahre als Aufsichtsratsmitglied seiner Firma verbunden, die im Jahr 2000 ihr 50-jähriges Bestehen feiern konnte.

Lit.: Wissenschaftsstadt Darmstadt. Wissenschaft in Darmstadt, hrsg. von der TU Darmstadt, 3. Aufl., Darmstadt 2001, S. 73-75.