Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Hofmann, Heinrich

Maler, Zeichner
* 19.03.1824 Darmstadt
† 23.06.1911 Dresden
Heinrich Hofmann, der Sohn des Advokaten Heinrich Carl Hofmann, erhielt seine erste künstlerische Ausbildung bei Ernst Rauch in DA. 1842 wechselte er nach Düsseldorf und setzte seine Studien an der Akademie und im Atelier von Wilhelm von Schadow fort. 1846 folgte der Besuch der Antwerpener Akademie. Danach lebte Hofmann u. a. in München, Dresden und Italien; dazwischen kehrte er immer wieder für mehrere Jahre nach DA zurück, bis er sich 1862 endgültig in Dresden niederließ. Hier erhielt er 1870 eine Professur an der Akademie. Heinrich Hofmann betätigte sich als Bildnismaler. Daneben konzentrierte er sich auf religiöse, historische und mythologische Darstellungen, die sich seit seinem Italienaufenthalt an der Kunst der Nazarener orientierten.

Lit.: Bott, Barbara: Gemälde hessischer Maler des 19. Jahrhunderts im Hessischen Landesmuseum Darmstadt, Heidelberg 2003, S. 156-158.