Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Gengnagel, Theo

Maler, Grafiker
* 27.07.1880 Honor/Ostindien
† September 1943 Stuttgart
Der Sohn eines aus dem Hessischen stammenden Missionars wurde nach einer Lehre als Ziseleur in Geislingen und nach dem Besuch einer Zeichenschule in München Schüler von Friedrich Wilhelm Kleukens. Seit der Jahrhundertwende lebte er mit seiner Familie in DA. Nach dem Kriegsdienst 1914 bis 1918 bezog Gengnagel 1921 ein Atelier im Ernst-Ludwig-Haus, malte vor allem Porträts, fertigte Druckgrafik und gab Unterricht. Auch wenn er schon 1920 an die Gewerbeschule nach Stuttgart berufen wurde, wo er bis zu seinem Tod im September 1943 unterrichtete, leitete er bis 1924 die „Werkstätte Gengnagel“, in der bibliophile, z. T. handgeschriebene, mit Original-Grafik ausgestattete Bücher erschienen. Daneben entstanden Akzidenzdrucke, Exlibris und Glückwunschkarten.

Lit.: Theo Gengnagel und seine Werkstätte. In: Kunstszene Darmstadt, Darmstadt 1987.