Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
TAP – Die Komödie
Aufführung „Die bessere Hälfte“, 11.03.1986, 2. v. l. Dieter Rummel, Foto: Stadtarchiv Darmstadt

Das beliebte Darmstädter Boulevardtheater wurde 1960 als „Studio 60“ gegründet. Spielort war zuerst der HEAG-Bühnensaal, dann das Justus-Liebig-Haus und ab 1968 das Ernst-Ludwig-Haus auf der Mathildenhöhe als „Theater am Platanenhain“ (TAP). 1972 erfolgte der Umzug auf eine erhalten gebliebene Probenbühne im kriegszerstörten Gebäude des Landestheaters (Mollerbau). Ab 1987 hatte das TAP einen eigenen Theatersaal im Gebäude der Stadtbauverwaltung in der Bessunger Straße 125, der 156 Zuschauer fasste. Das Theater hatte ein eigenes Ensemble, das seit Anbeginn von Dieter Rummel (1939-2013) geleitet wurde, der auch in den meisten Produktionen Regisseur und einer der Hauptdarsteller war. Dem TAP war das „Kinder- und Jugendtheater Darmstadt“ angeschlossen, das zum Ziel hatte, Heranwachsende mit dem Theatergeschehen vertraut zu machen. Nach dem Tod von Dieter Rummel wurde im Mai 2014 der Theaterbetrieb eingestellt.