Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt

SCH

Scholl, Johann Baptist d. Ä.
Stadtarchiv Darmstadt

Bildhauer
* 04.01.1784 Bamberg
† 06.07.1854 Darmstadt
Johann Baptist Scholl d. Ä. entstammte einer Bildhauerfamilie, die sich bis in das 17. Jahrhundert zurückverfolgen lässt, und ist der Begründer des in DA ansässigen Familienzweigs. Nach seiner Ausbildung bei Johann W. Wurzer war er zunächst in Aschaffenburg und später in Mainz im Atelier seines Bruders Johann Georg Scholl tätig. 1817 wurde er von Großherzog Ludewig I. zum Hofbildhauer ernannt und zog nach DA. Scholl war ständiger Mitarbeiter von Georg Moller und fertigte für dessen Bauten ornamentale und figürliche Bildwerke. Daneben entstanden auch selbstständige Arbeiten wie der Brunnensockel des Löwenbrunnens auf dem Stadtkirchplatz.

Lit.: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, hrsg. von Ulrich Thieme und Felix Becker, Bd. 30, S. 243; Kunst im öffentlichen Raum in Darmstadt 1641-1994. Hrsg. von Roland Dotzert und Klaus Wolbert. Bearb. von Emmy Hoch, Darmstadt 1994, S. 30f.