Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Software AG

1969 gründeten sechs junge Mitarbeiter des Beratungshauses AIV (Institut für Angewandte Informationsverarbeitung) in Darmstadt die Software AG. Mitgründer war Peter Schnell, der in Darmstadt Mathematik und Physik studiert hatte und später langjähriger Vorstandsvorsitzender der Software AG war. Basierend auf umfangreichen Erfahrungen aus Anwendungen der Datenverarbeitung sowie der Entwicklung erster Softwareprodukte konzentrierte sich das Unternehmen auf die Konzeption eines adaptierbaren, universell einsetzbaren Datenbank-Verwaltungssystems. 1971 wurde die erste Version der Hochleistungsdatenbank ADABAS (adaptable database system), die für die schnelle und flexible Bereitstellung benötigter Informationen sorgt, erstmals kommerziell eingesetzt und legte die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg der Software AG. ADABAS gilt heute noch weltweit als schnellste und zuverlässigste Datenbank. Ab Anfang der 1970er Jahre erfolgte die Internationalisierung der Software AG durch die Gründung der „Software AG North America“ (1972) und die Verstärkung der Geschäftstätigkeiten in Europa und Asien. In den 1980er Jahren erfolgte der konsequente Ausbau des Unternehmens. Dennoch blieb die Firmenzentrale in Darmstadt verwurzelt – 1984 bezog die Software AG im Stadtteil Eberstadt ihr neues architektonisch außergewöhnliches Gebäude. 1996 schied Peter Schnell aus dem Unternehmen aus, um sich ganz der Stiftungstätigkeit widmen zu können. Ziel der Software AG-Stiftung ist die Förderung von Projekten im Bereich der Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe sowie des Naturschutzes. 1999 erfolgte mit dem Börsengang der Software AG – die bis zu diesem Zeitpunkt weltweit größte Erstplatzierung in der Softwarebranche. Das Emissionsvolumen lag bei über 850 Millionen DM. Heute ist die Software AG der zweitgrößte Softwareanbieter Deutschlands, dessen Produkte bei vielen Unternehmen weltweit das Rückgrat ihrer IT-Systeme bilden. Mit rund 5.200 Mitarbeitern in 70 Ländern erzielte die Software AG 2013 einen Konzernumsatz von 973 Millionen Euro. Seit mehr als 40 Jahren steht das Unternehmen für Innovationen, die sich am Nutzen für den Kunden ausrichten. Die Software AG hilft ihren Kunden, ihre Geschäftsziele schneller zu erreichen. Mit den Technologien der Software AG für Big Data, Integration und Geschäftsprozessmanagement steigern Unternehmen ihre Effizienz, modernisieren ihre IT-Systeme und optimieren ihre Prozesse, um qualifizierte Entscheidungen zu treffen und flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren.