Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Malteser Migranten Medizin

Das Projekt Malteser Migranten Medizin (MMM) am Marienhospital DA ist eine ehrenamtliche Anlaufstelle, in der mittellose, nicht krankenversicherte Menschen kostenlos ärztlich behandelt und sozialmedizinisch beraten werden. Die MMM ist ein medizinischer Fachdienst des Malteser Hilfsdienst e.V. Die Darmstädter Einrichtung wurde 2006 vom ehemaligen Leitenden Arzt des Marienhospitals Wolfgang Kauder gegründet. Es war die dritte von mittlerweile bundesweit 18 identischen Stellen. Die Praxis arbeitet mietfrei in Räumen des Darmstädter Marienhospitals. Sie kann dort die medizintechnische Infrastruktur mitbenutzen und bei Bedarf auch Patienten zur stationären Behandlung einweisen. Unterstützt wird die MMM von 70 niedergelassenen Darmstädter Fachärzten aus allen Spezialgebieten, die im Notfall ebenfalls auf humanitärer Basis die bedürftigen Patienten mitbetreuen. Im Lauf der Jahre kamen fast 7.000 Menschen aus 104 Ländern in die Sprechstunde: 80 Prozent Migranten, 20 Prozent Deutsche. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über Spenden und die Beiträge eines 150 Mitglieder starken Freundeskreises, dem auch viele prominente Darmstädter angehören. Die MMM Darmstadt erhielt zahlreiche Auszeichnungen, allen voran den bedeutenden Ehrenamtspreis “Botschafter für Demokratie und Toleranz“, der gemeinsam von den Bundesministerien der Justiz und des Inneren vergeben wird. Schirmherr der Darmstädter MMM ist der Mainzer Altbischof Karl Kardinal Lehmann.

Lit.: Grimm, Immo / Kauder,Wolfgang: Das Marienhospital Darmstadt. Vom Ordenshospital zur Klinikum-GmbH, Darmstadt 2018.