Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Fink, Lilo, geb. Liselotte Weiss

Modistin, Unternehmerin
* 02.11.1935 Frankfurt/Main
† 05.11.2001 Mauritius
Als „Darmstädter Mode-Zarin mit internationalem Ruf“ ging Lilo Fink in die Geschichte ein: Die gelernte Industriekauffrau hatte – bevor sie sich 1963 in DA niederließ – als Mannequin in Frankfurt und in Paris gearbeitet. Sie heiratete 1963 den Darmstädter Textilunternehmer Hugo Fink, der 1946 das gleichnamige Modehaus gegründet hatte. An seiner Seite war sie nicht nur von Anfang an in der Geschäftsführung tätig, in ihrem persönlichen Verantwortungsbereich lag vor allem die Modellabteilung. Nach dem Tod ihres Mannes übernahm Fink 1975 die Leitung des Unternehmens, das unter ihrer Führung zu einem der führenden Modehersteller expandierte. Die Marken Fink, Yarell, Louis Féraud der Unternehmensgruppe Fink wurden in der ganzen Welt verkauft. Fink erhielt zahlreiche Auszeichnungen: 1976 den Modepreis der Stadt München, 1979 folgten die französische Trophée Internationale de l’Industrie und ein Jahr später das Bundesverdienstkreuz am Bande. 1981 wurde sie zur Unternehmerin des Jahres gekürt. 1996 zog sich Fink aus der Geschäftsführung zurück und 1997 verkaufte sie die angeschlagene Firmengruppe an die niederländische Secon-Holding, die das Unternehmen 2001 auflöste.