Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Eisen-Rieg

Emil W. Rieg (1899-1980) gründete am 02.05.1933 in der Kirschenallee 54-56 die Firma Eisen-Rieg KG, die aus der ein Jahr zuvor in Konkurs gegangenen Eisenhandlung Gebrüder Trier hervorgegangen war. Das Lieferprogramm des 1934 in eine AG umgewandelten Großfachhandels umfasste Grob- und Kurzeisenwaren, verzinkte und emaillierte Geschirre sowie Öfen und Herde. 1944 wurden große Teile des Betriebs zerstört. Nach dem Wiederaufbau ergänzten seit den 1950er Jahren Glas-, Porzellan- und Sanitärartikel das Angebot. Haushaltswaren, Elektrokleingeräte, Bau-, Garten- und Campingbedarf kamen später hinzu. Werkzeug und Baubeschläge rundeten seit Mitte der 1960er Jahre das Verkaufsprogramm ab. 1970 wurde das Unternehmen mit einer Abteilung für komplette Küchenausrüstungen erweitert. 1989 verlegte die Firma Eisen-Rieg ihre Lagerhallen, Ausstellungsflächen und Verwaltungsräume in die Mainzer Straße 77. Zwei Jahre später wurde das Geschäft an Mannesmann verkauft. Seit 1998 gehört der Fachgroßhandel für Bau- und Industriebedarf zu Cordis und Graefe in Bremen.